Unsere aktuellen Bücher über G.I. Gurdjieff

Roger Lipsey: Gurdjieff in neuem Licht: Sein Leben, sein Werk, sein Vermächtnis
John G. Bennett und Elizabeth Bennett: Monsieur Gurdjieff udn seine Idioten – Paris 1949. Aus den Tagebüchern und Memoiren zweier Reisender in die Wirklichkeit.
John G. Bennett und Elizabeth Bennett: Monsieur Gurdjieff udn seine Idioten – Paris 1949. Aus den Tagebüchern und Memoiren zweier Reisender in die Wirklichkeit.
Lillian Firestone: Kinder-Erziehung nach den Methoden vom G.I. Gurdjieff
Cynthia Bourgeault: Das Auge des Herzens: Gurdjieffs Trogoautoegokrat der gegenseitigen Erhaltung und Ernährung
Cynthia Bourgeault: Heilige Dreifaltigkeit und Gurdjieffs Gesetz der Drei

Texte über und zu G.I. Gurdjieff

Katherine Mansfield in Fontainebleau bei G.I. Gurdjieff

Roger Lipsey

Katherine Mansfield und G.I. Gurdjieff

Zu den zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern, die Gurdjieffs »Institut für die harmonische Entwicklung des Menschen« in Fontainebleau bei Paris besuchten, gehörte die neuseeländisch-britische Schriftstellerin Katherine Mansfield.

Gurdjieff bei seiner Ankunft in New York

Olga und Thomas de Hartmann

Mit Gurdjieff durch gefährliche Zeiten

Mitten im Chaos der Russischen Revolution bereitet sich im Sommer 1918 eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern um G.I. Gurdjieff in Essentuki am Fuß des Kaukasus auf eine abenteuerliche innere und äußere Reise vor.

Cynthia Bourgeault über Gurdjieffs Trogoautoegokrat

Cynthia Bourgeault

Gurdjieffs »Trogoautoegokrat«: der wunderbare kosmische Austausch

Unsere ökologische Katastrophe, unser systemischer Zusammenbruch, ist darin begründet, dass wir Menschen das Reich des Imaginativen nicht richtig verstehen. Cynthia Bourgeault nimmt uns mit auf eine spannende Entdeckungsfahrt dorthin.

Lillian Firestone / G.I. Gurdjieff: Die vergessene Sprache der Kinder

Lillian Firestone

Wem oder was gilt mein Gehorsam?

Über Gehorsam, Zwang, Autorität und Vertrauen in der Erziehung von Kindern und Erwachsenen nach den Grundsätzen des Vierten Weges von G.I. Gurdjieff.

Jeanne de Salzmann: Der Vierte Weg Gurdjieffs ist ein Weg des Verstehens.

Jeanne de Salzmann

Der Vierte Weg ist ein Weg des Verstehens

Ich muss begreifen, dass der Gedanke »ich« das größte Hindernis für ein Bewusstsein meiner selbst ist. Ich nenne mich selbst »ich«, und indem ich vorgebe, mich zu kennen, akzeptiere ich einen Gedanken, der mich in Unwissenheit hält.

John G. Bennett und Elizabeth Bennett: Ein Toast auf alle Idioten. Gurdjieffs Wissenschaft der Idiotie.

Elizabeth & John G. Bennett

Ein Toast auf alle Idioten!

Zu Tisch bei Monsieur Gurdjieff in Paris 1949, in den letzten Monaten seines Lebens. Notizen über die »Wissenschaft der Idiotie« in den Tagebuchaufzeichnungen des Ehepaars Bennett.

Cynthia Bourgeault über Gurdjieff, Trinität, Dreifaltigkeit und das Gesetz der Drei

Cynthia Bourgeault

Gurdjieffs »Gesetz der Drei« und die christliche Dreifaltigkeit

Die Gedanken einer fortschrittlichen Theologin und episkopalen Priesterin zu einem aktuellen Thema der modernen Trinitätsdiskussion: nämlich zur »Geschlechterfrage« in der Dreifaltigkeitsgemeinschaft.

Videos über und zu G.I. Gurdjieff

Seltene Film und Videoausfnahmen von G.I. Gurdjieff

G.I. Gurdjieff

Seltene Film- und Tondokumente

Ein eindrücklicher Kurzfilm aus dem Jahr 1949 und originale Tonbandaufnahmen der eigentümlichen sphärischen Harmoniummusik Gurdjieffs aus seiner Pariser Wohnung.

Henry Miller über G.I. Gurdjieff in Fontainebleau

Henry Miller

Über den rätselhaften Gurdjieff

Der amerikanische Schrifsteller erzählt in seiner unvergleichlichen Art eine amüsante Episode aus dem »tadelnswerten Leben« des enigmatischen Meisters Georg Iwanowitsch Gurdjieff.

Jeanne de Salzmann im Video über Gurdjieff: Mein Körper, mein Geist und mein Fühlen sind hier.

Jeanne de Salzmann

Mein Körper, mein Geist, mein Fühlen sind hier

Eine ihrer äußerst seltenen Videoaufzeichnungen, in der die berühmte Schülerin von G.I. Gurdjieff über eine neue Vision und eine neue Freiheit spricht, die uns eröffnen kann.