Chalice Magazin

Gelebte Spiritualität: Worum geht’s in Wirklichkeit und Wahrheit?

Artikel und Texte zu Fragestellungen von Menschen auf dem Weg. Das Online-Magazin des Chalice Verlags zu Themen aus den verschiedenen geistigen Traditionen der Welt. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter…

Rubriken

Teilhard de Chardin und Jean Gebser

Cynthia Bourgeault

»Gott ist eine Person!« – Teilhard de Chardins Gottesverständnis

Was kann Teilhards Verständnis des Personalen zur heutigen Auseinandersetzung mit dem Thema Evolution beitragen? Und wie verhält es sich zu Jean Gebsers kulturphänomenologischer Sicht auf die Entwicklung des Bewusstseins?

Der tägliche Denkanstoß
von
Reshad Feild

26. Oktober
Atmet bewusst, und seid dankbar.
Der Egoismus als Hindernis auf dem Weg zu einer gelebten Spiritualität.

John G. Bennett

Der Sieg über den Egoismus: Spiritualität im Alltag

Alle Religionen sehen in der Austreibung des Egoismus die Bedingung für die Heiligwerdung des Menschen, und doch gelingt sie nur wenigen. Warum wir lernen sollten, die unerfreulichen Äußerungen anderer Menschen zu ertragen.

Muhyiddin Ibn Arabi

Das Erscheinen des Vollkommenen

Ibn Arabis herzergreifendes Gedicht Höre, oh Mein Geliebter! zur Musik des Vastearth Orchestra in einem Video von Zsuzsanna Nyul.

Cynthia Bourgeault: Mystische Seelenverbindung

Cynthia Bourgeault

Mystische Seelenvereinigung: Im Tod tritt hervor, wer wir wirklich sind

Wenn wir sterben, werden wir uns zum ersten Mal gänzlich unserer selbst gewahr, der Summe dessen, was wir wahrhaft sind. Kann eine gemeinsame »vermögendere Seele« von zwei Menschen, die sich lieben, die Schwelle des Todes überwinden?

Religöse Toleranz

Empfehlenswerter Seitenblick

Religiöse Toleranz ist ein ständiger Lernprozess

Deutschlandfunk | Der Alleinvertretungsanspruch der Religionen: »Wir haben die Wahrheit!« Fundamentalisten bekämpfen oder bekehren diejenigen, die sie auf dem falschen Weg wähnen. Eine Radiosendung von Corinna Mühlstedt.

Grabmal von at-Hakim at-Tirmidhi in Termizi

Al-Hakim at-Tirmidhi

Das Licht des Herzensverstandes strahlt grenzenlos

In seinem Traktat Über das Herz aus der Frühzeit des Sufismus entwickelt der Mystiker und Theosoph at-Tirmidhi ein spirituell-psychologisches System der Interaktion zwischen dem Herzen (qalb) und dem Selbst (nafs).

Therese von Lisieux

Empfehlenswerter Seitenblick

»Man muss durch den finsteren Tunnel gewandert sein«

Deutschlandfunk | Thérèse von Lisieux und der schweigende Gott. Eine Radiosendung von Christian Feldmann über die heiliggesprochene christliche Mystikerin, die auch in der muslimischen Welt hohes Ansehen genießt.

Reshad Feild Portrait Illustration

Reshad Feild | Howard Jay Rubin

In der Frage leben

Ein hier erstmals auf Deutsch veröffentlichtes ausführliches Interview mit Reshad Feild aus dem Jahr 1983, in dem er sehr persönlich über Dienen und Dankbarkeit, Krankheit und Heilung, Freiheit und Verantwortung und vieles mehr spricht.

Dag Hammarskjöld

Empfehlenswerter Seitenblick

»Nicht ich, sondern Gott in mir« – Dag Hammarskjöld

Deutschlandfunk | »Alles Leben ist getragen von einer Unterströmung voll von Güte und Liebe.« Eine Radiosendung von Johannes Lorenz zum 60. Todestag des Politikers und Mystikers Dag Hammarskjöld am 18. September 2021.

Mühlrad am Bach

Cynthia Bourgeault

»Bleibt beieinander, Freunde, zerstreut euch nicht!«

Gurdjieff empfahl das Modell des »kleinen Kreises« der Gruppenarbeit und bestand darauf, dass diese Form des Zusammenwirkens eine ungeahnte Kraft zu entfalten und damit in unserer krisengeschüttelten Welt Hilfe zu leisten vermag.

Prof. Ahmad Milat Karimi

Empfehlenswerter Seitenblick

»Ein Angriff auf meine Religion«

Deutschlandfunk | Milat Karimi, Professor für islamische Philosophie und Mystik, bezeichnet den politischen Islamismus der Taliban in Afghanistan als Blasphemie und ruft die Muslime weltweit auf, Haltung zu zeigen und nicht wegzuschauen.

Mathematikerin vor einer Wandtafel

Georges Iwanowitsch Gurdjieff

Ein genaues Studium verlangt eine genaue Sprache

Wissen wir wirklich, wovon wir reden, wenn wir über Dinge sprechen, über die wir – unserer Meinung nach – Bescheid wissen? Ausschnitte aus einem Gespräch Gurdjieffs mit einer Gruppe seiner Schülerinnen und Schüler.

Cynthia Bourgeault: Das Gebet der Sammlung

Cynthia Bourgeault

Eine urchristliche Meditationspraxis für das 21. Jahrhundert

Das Gebet der Sammlung ist eine einzigartige Meditationspraxis, die in den frühen 1970er-Jahren vom Trappistenmönch Thomas Keating entwickelt wurde und auf dem mittelalterlichen spirituellen Klassiker Wolke des Nichtwissens basiert.

Keith Jarrett

Empfehlenswerter Seitenblick

Keith Jarrett: Zwischen Transzendenz und Improvisation

Deutschlandfunk | Über die Musik und Spiritualität des Jahrhundertpianisten und Gurdjieff-Studenten Keith Jarrett, der sagt: »Ich glaube an einen Schöpfer, und in diesem Sinn ist meine Musik Seine Musik – durch mich als Instrument.«

Cynthia Bourgeault on a sailing boat

Cynthia Bourgeault

Wahrhaft Suchende sind bereits in einer größeren Einheit

Ein Interview mit der amerikanischen Mystikerin und episkopalen Priesterin Cynthia Bourgeault aus Anlass des fünften Todestages von Reshad Feild, dessen Buch Die letzte Schranke ihren »Vogel im Herzen aus seinem Käfig befreit hat.«

Bob Dylan beim Marsch auf Washington

Empfehlenswerter Seitenblick

Bob Dylan: “Every hair is numbered, like every grain of sand”

Deutschlandfunk | Bob Dylan war zeitlebens immer auch ein rastloser spirituell Suchender, was sich in verschiedenen Phasen seines musikalischen Schaffens ausgedrückt hat. Ein Radiobeitrag von Thomas Mense zu seinem 80. Geburtstag.

Paul Coutinho: Meinungen

Paul Coutinho

Meinungsbildung zum Positiven

»Was auch immer wir in unserem Leben ändern möchten, zunächst müssen wir unsere Meinungen ändern.« Ein Text von Paul Coutinho über Meinungsbildung in der Sendung »Gedanken zum Tag« im Radio Bayern 2.

Dag Hmmarskjöld 1961 in Léopoldville

Roger Lipsey

Selbsterkenntnis, Demut und emotionale Lernfähigkeit

Über Dag Hammarskjöld, den zweiten Generalsekretär der Vereinten Nationen und spirituellen Denker und Autor, der vor sechzig Jahren auf einer Friedensmission in Afrika unter mysteriösen Umständen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Fernsehserie »Shtisel«

Empfehlenswerter Seitenblick

Le Chaim! Auf das Leben! Und so weiter…

taz.de | Auch wenn wir mit Ultraorthodoxie nichts am Hut haben, geben wir gerne zu, dass auch die Redaktion des Chalice Magazins der wunderbaren israelischen Fernsehserie Shtisel verfallen ist. Eine Rezension von Judith Poppe in der taz.

Johannes Maria Reißmüller im Chalice Magazin

Johannes Maria Reißmüller

Das Leben ist Liebe dem Wesen nach…

… gegossen in eine Form für den Augenblick. Um uns von der alles vereinenden Liebe Gottes ansprechen zu lassen, brauchen wir die mitfühlenden Augen und die verständnisvollen Ohren eines großen, offenen Herzens.

Nick Cave

Empfehlenswerter Seitenblick

Nick Cave: »Gott ist niemals weit entfernt«

Deutschlandfunk | Nick Cave ist eine popkulturelle Ikone und seit 40 Jahren unermüdlich künstlerisch aktiv. Privat musste er schwere Krisen verkraften. Als Mensch und als Künstler ringt er mit dem Glauben und der Religion.

Cynthia Bourgeault: Wo die beiden Meere sich treffen

Cynthia Bourgeault

»Wo die beiden Meere sich treffen«

Unsere ökologische Katastrophe, unser systemischer Zusammenbruch, ist darin begründet, dass wir Menschen das Reich des Imaginativen nicht richtig verstehen. Cynthia Bourgeault nimmt uns mit auf eine spannende Entdeckungsfahrt dorthin.

Milat Karimi im Deutschlandfunk

Empfehlenswerter Seitenblick

»Der Koran will kein Rezept fürs Leben sein«

Deutschlandfunk | Milat Karimi, Professor für islamische Philosophie und Mystik, sagt, Muslime und Christen sollten aufeinander zugehen und sich in einer Haltung begegnen, die von gegenseitigem Lernen bestimmt ist.

Vorsätze Absichten Motive

Reshad Feild

Vorsätze fassen »außerhalb der Zeit«

Ohne richtiges Motiv und richtige Absicht können wir unsere Bestimmung als Mensch nicht erfüllen. Und ein wahrer Vorsatz, sagt der Mystiker Reshad Feild, wird »außerhalb der Zeit« getroffen.

Frau beim Wandern

Rut Sigg

Dank an alle, deren Weg ich kreuzen durfte

Rut Sigg, die Schweizer Vipassana-Meditationslehrerin, Yogalehrerin, Malerin und Buchautorin über ihre Erfahrungen auf dem spirituellen Weg, die Schritte auf der Tonleiter des Lebens und die »wachsenden Ringe, die sich über die Dinge zieh’n«.

Maria schüttelt Dattelpalme

Empfehlenswerter Seitenblick

Über westliche Ethik und Ibn Arabis »vollkommenen Menschen«

Islamische Zeitung | Ein lesenswerter Artikel von Jaret Rushing über Unterschiede und Gemeinsamkeiten klassischer philosophischer Konzepte von Tugend und Ibn Arabis Vorstellung vom Insan al-kamil oder »vollkommenen Menschen«.

Cynthia Bourgeault über Jakob Böhme

Cynthia Bourgeault

Eine Einführung in die Kosmologie des Jakob Böhme

Jakob Böhme, der große deutsche Mystiker, ist berühmt für seine Obskurität. Wie nähern wir uns seinem Werk an besten? »Aufgrund unserer Erfahrung«, sagt die Theologin, episkopale Priesterin und Böhme-Kennerin Cynthia Bourgeault.

Rumi: Masnawi Manuskript

Dschalal ad-Din Rumi | Otto Höschle

Neue Versübersetzung von Rumis Masnawi aus dem Persischen

Der Tod des bedeutenden Dichters und Sufi-Hei­ligen jährt sich 2023 zum siebenhundertfünfzigsten Mal. Grund genug, sein großes sufisches Lehr­­gedicht Masnawi-yi Ma‘nawi, endlich integral in deutschen Versen vorzulegen.

Wirbelnde Derwische

Empfehlenswerter Seitenblick

»Offenes Geheimnis« – Ein Podcast über den Mystiker Rumi

Ronald Steckel | In der Folge 5 seiner wundervollen Hörstück-Serie Das innere Licht – Texte zur Mystik schenkt uns Ronald Steckel bezaubernde 48 Minuten über den Mystiker Rumi, eine der größten poetischen Stimmen des Orients.

Gefällt Ihnen, was Sie hier lesen?
Falls ja, freut es uns sehr, wenn Sie unser Magazin mit einem Klick auf den Füllfederhalter per E-Mail einer Freundin oder einem Bekannten weiterempfehlen. Vielen Dank!

River Trees Mountain

Reshad Feild

Den Raum umkehren – eine innere Übung

Im Oktober 1993 beschrieb Reshad Feild einer Studienklasse eine nicht ganz einfache, aber zentrale innere Übung. Der hier erstmals veröffentliche Text ist eine redigierte Zusammenfassung seiner damaligen Übungsanleitung.

Prof. Ahmad Milat Karimi

Empfehlenswerter Seitenblick

»Vor dem Virus sind alle gleich«

Deutschlandfunk | Milat Karimi, Professor für islamische Philosophie und Mystik, sieht in der Coronakrise ein »Zeichen Gottes«. Er sagt: »Die konsumorientierte, umweltverschmutzende Weise zu leben darf so nicht weitergehen.«

Cynthia Bourgeault Dreifaltigkeit Feminisierung

Cynthia Bourgeault

Warum die Feminisierung der Dreifaltigkeit nicht funktioniert

Die Gedanken einer fortschrittlichen Theologin und episkopalen Priesterin zu einem aktuellen Thema der modernen Trinitätsdiskussion: nämlich zur »Geschlechterfrage« in der Dreifaltigkeitsgemeinschaft.

Erziehung und Autorität

Lillian Firestone

Wem oder was gilt mein Gehorsam?

Über Gehorsam, Zwang, Autorität und Vertrauen in der Erziehung von Kindern und Erwachsenen nach den Grundsätzen des Vierten Weges von G.I. Gurdjieff.

Tod und Sterben: Zwei Wanderer auf einer Klippe

Cynthia Bourgeault

»Keines dieser Dinge wird sterben«

Weshalb der Tod nichts ist, wovor wir uns fürchten müssen. Cynthia Bourgeault sagt: »Die tiefste Herzenssehnsucht, die tiefste Liebe, die tiefste Freundschaft – keines dieser Dinge wird sterben.«

Katherine Mansfield in Fontainebleau bei G.I. Gurdjieff

Roger Lipsey

Katherine Mansfield und G.I. Gurdjieff

Zu den zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern, die Gurdjieffs »Institut für die harmonische Entwicklung des Menschen« in Fontainebleau bei Paris besuchten, gehörte die neuseeländisch-britische Schriftstellerin Katherine Mansfield.

Erde und Mond

Reshad Feild

»Würdest du das Leiden kennen…«

Ein hier erstmals publizierter Studientext zum Thema von unfreiwilligem Leiden und absichtlichem Leiden und deren Bedeutung für den Menschen und für die Schöpfung als Ganzes.

Gurdjieff

Empfehlenswerter Seitenblick

Joseph Beuys: Auferstehen muss der Mensch schon selbst

Deutschlandfunk | Selbst in aufwändigen TV-Dokumentationen über Joseph Beuys wird ein Aspekt seines Werks und Lebens weitgehend ausgeklammert: seine Spiritualität. Dabei ist das Kreuz bei Beuys kaum zu übersehen.