Unsere aktuellen Titel von Cythia Bourgeault

Cynthia Bourgeault Centering Prayer

Erscheint im Mai 2021

Cynthia Bourgeault: Das Augen des Herzens
Cynthia Bourgeault: Heilige Dreifaltigkeit

Texte von Cynthia Bourgeault

Cynthia Bourgeault: Wo die beiden Meere sich treffen

Cynthia Bourgeault

»Wo die beiden Meere sich treffen«

Unsere ökologische Katastrophe, unser systemischer Zusammenbruch, ist darin begründet, dass wir Menschen das Reich des Imaginativen nicht richtig verstehen. Cynthia Bourgeault nimmt uns mit auf eine spannende Entdeckungsfahrt dorthin.

Cynthia Bourgeault über Jakob Böhme

Cynthia Bourgeault

Eine Einführung in die Kosmologie des Jakob Böhme

Jakob Böhme, der große deutsche Mystiker, ist berühmt für seine Obskurität. Wie nähern wir uns seinem Werk an besten? »Aufgrund unserer Erfahrung«, sagt die Theologin, episkopale Priesterin und Böhme-Kennerin Cynthia Bourgeault.

Giovanni Lanfranco: Himmelfahrt der Maria Magdalena

Cynthia Bourgeault

Warum die Feminisierung der Dreifaltigkeit nicht funktioniert

Die Gedanken einer fortschrittlichen Theologin und episkopalen Priesterin zu einem aktuellen Thema der modernen Trinitätsdiskussion: nämlich zur »Geschlechterfrage« in der Dreifaltigkeitsgemeinschaft.

Tod und Sterben: Zwei Wanderer an einer Klippe

Cynthia Bourgeault

»Keines dieser Dinge wird sterben«

Weshalb der Tod nichts ist, wovor wir uns fürchten müssen. Cynthia Bourgeault sagt: »Die tiefste Herzenssehnsucht, die tiefste Liebe, die tiefste Freundschaft – keines dieser Dinge wird sterben«

Der Weg des Selbstentäußerung: Was Jesus wirklich lehrte

Cynthia Bourgeault

Der Weg der Selbstentäußerung: Was Jesus wirklich lehrte

Die amerikanische Mystikerin und episkopale Priesterin Cynthia Bourgeault über die wahre Lehre Jesu von der Transformation unseres Herzens und unseres Bewusstseins auf dem Pfad der Kenosis.

Erziehung: Gehorsam und Autorität

Cynthia Bourgeault

»Meine Sufi-Freunde nennen mich einen ›christlichen Derwisch‹«

Die Lehre des christlichen kontemplativen Pfades, die ich vertrete, ist tief beeinflusst von und solidarisch mit den anderen großen heiligen Traditionen der Welt und ist daher interspirituell.